Xenia
schätzen wir und die Tierklinik auf anderthalb bis zwei Jahre. Sie wurde in der Nähe eines Bauernhofes verletzt gefunden und in der Tierklinik versorgt und aufgepäppelt. Jetzt geht es ihr wieder gut, nur hatte sie nach dem Trauma ihr Vertrauen in die Menschen ziemlich verloren. Aber sie besserte sich: schnupperte schon mal an der ausgestreckten Hand.... und eines Tages liess sie sich - wenn auch ganz kurz - das erste Mal streicheln und fand es offensichtlich ganz nett.
Mittlerweile kommt sie begeistert angelaufen, sobald sie ihren Lieblingsmenschen hört, und wirft sich auf die Seite, damit sie auch ordentlich am Bauch gestreichelt wird. Sie kann vom Schmusen und Kraulen gar nicht genug bekommen und folgt einem auf Schritt und Tritt.
Auch das Spielen mit der Pfauenfeder oder einer Angel geniesst sie sehr und wartet schon jeden Tag, dass es jetzt bald losgeht.
In einem neuen Zuhause wird sie erst wieder Vertrauen aufbauen müssen, aber das wird sicher schneller gehen als beim ersten Mal. Mit der notwendigen Geduld wird sie eine sehr dankbare Schmusekatze sein.
Xenia ist kastriert/sterilisiert und stubenrein.

Bei uns hat Xenia seit einem Monat Zugang in einen gesicherten kleinen Garten, was sie mit Begeisterung nutzt. Sie klettert gerne auf die Bäume und beobachtet dort die Welt von oben. Einen ähnlich sicheren Auslauf sollte ihr neues Zuhause auch haben.