Peggy Sue und Pumuckl
wurden offensichtlich ausgesetzt. Katzenfreunde haben sich der beiden erbarmt und sie über etliche Monate gefüttert. Aber dann entwickelte sich Ärger mit den eigenen Katzen, die sich nicht mehr ins Haus trauten, so dass sie ihre Absicht, die beiden zu integrieren, nicht umsetzen konnten. Wir und die Tierklinik schätzen ihr Alter auf zwei Jahre.
Ob es Geschwister sind, weiß man natürlich nicht, aber eines ist klar,
die beiden lieben sich inniglich. Sie geben sich ständig Köpfchen oder kuscheln mit ihrem Partner. Und....sie besprechen sich richtig miteinander durch Gurrlaute und machen anschliessend eine gemeinsame Aktion, z.B. sich mal gemeinsam trauen, auf diesen freundlichen Menschen zuzugehen, oder gemeinsam den Gang zum Futter anzutreten. Derart gezielt miteinander kommunizierende Katzen hatten wir noch nicht.

Bei uns werden sie gerade allmählich zutraulicher. Es geht natürlich viel schneller in einem lieben Zuhause, wo sie die einzigen Katzen sind, und man mehr Zeit für sie hat als die halbe Stunde, die wir täglich aufwenden können. Solche Katzen werden unserer Erfahrung nach besonders anhänglich und bewahren eine gesunde Vorsicht gegenüber Fremden.
Peggy Sue und Pumuckl sind kastriert/sterilisiert und im November geimpft und gechipt worden.
Natürlich sind beide auch stubenrein.





bei der Ankunft



Pumuckl spielt schon und ist dicht davor, sich anfassen zu lassen.




Die beiden lieben sich wirklich und kuscheln immer miteinander.










>>
Zurück zur Übersicht aller Katzen <<