Hailey

ist ein ganz süsses liebes Kätzchen, das grosses Glück hatte, einer barmherzigen Katzenfreundin zu begegnen, die ihr das Leben rettete.
Die Katzenfreundin war auf einem Bauernhof, um dort ein Kätzchen zu erwerben. Als der Kauf schon abgeschlossen war, sah sie ein ganz kleines mageres Kätzchen mit total verrotztem Gesichtchen in der Ecke liegen. Als sie den Bauern danach fragte, sagte er, die könne sie gratis dazu bekommen, denn die mache es eh nicht mehr lange.
Sie erbarmte sich der Kleinen, vielleicht zwei Monate alt, und brachte es in die Tierklinik. Sie hatte diverse Mangelkrankheiten, das schlimmste war aber ein  starker Katzenschnupfen, der ohne intensive Behandlung bald zum Tod geführt hätte.Verschiedene Spezialisten kümmerten sich um sie und allmählich kam sie wieder zu Kräften und konnte auch den Katzenschnupfen bewältigen.

Die Katzenfreundin konnte sie aber nicht behalten. So kam die kleine Hailey zu uns und musste vor allem wegen ihrer Augen noch nachbehandelt werden.
Sie ist sehr lieb, geniesst ihre Streichelzeit und freut sich mächtig mit lautem Schnurren, wenn sie in ihrem Einzelzimmer Menschenbesuch bekommt. Sie wirft sich mit Verve hin und dreht ihr Bäuchlein vor, damit man sie schön krault.
Sie braucht natürlich dringend eine bzw. einen möglichst gleichaltrigen Spielgefährten. Denn jetzt, wo sie gesund ist, hat sie viel Energie fürs Spielen und Scheinkämpfen. Wir versuchen, ihr soviel Spielzeit wie möglich zu schenken. Aber das ist ihr natürlich immer noch zu wenig, und mit einer anderen kleinen Katze hätte sie natürlich eine viel schönere normale Entwicklung.

Natürlich muss das vorhandene Kätzchen durchgeimpft sein, denn Hailey bleibt  ja Ausscheider der Katzenschnupfen-Viren, auch ohne bzw. mit wenig Symptomen.











> Zurück zur Übersicht aller Katzen <<